Das Narzissmuskarussell

Wenn du in einer toxischen Beziehung bist, dann haben dich die Manipulationstechniken des Narzissten mürbe gemacht. Du wirst gegaslightet und bist dir folglich der Realität nicht mehr sicher. Jetzt bist du besonders angreifbar. Gerade da, wo du Hilfe erwartest, können sich ebenfalls Narzissten aufhalten. Im Internet!

Du suchst nach Rat, um zu verstehen, was dir passiert. Eine logische Vorgehensweise. Doch achte darauf, wem du folgst und wem du dein Vertrauen schenkst. Meine persönliche Erfahrung hat mich gelehrt, dass sich auch unter den Narzissmusaufklärern gestörte Menschen tummeln. Nicht alle, aber einige! Wenn du in deiner tiefen Verletztheit an eine Person gerätst, die dich ihrerseits manipuliert, kann dich das weiter in den Abgrund reißen, indem du im Sumpft festgehalten wirst.

Aufklärung über Narzissmus beleuchten immer beide Seiten. Deine und die des anderen, denn schließlich kann niemand eine Beziehung allein führen. Du bist mit deinem Partner in Resonanz gegangen und befindest dich nun in einem Traumabonding, denn du kannst nicht einfach gehen. Dein Gefühl lässt es nicht zu.

Hüte dich vor einseitig geführten Kanälen, denn auf ihnen werden oft eigene Traumata bearbeitet. Das kann dich möglicherweise oberflächlich eine Weile trösten, aber du wirst nicht aus dem Tal herauskommen. Der Betreiber ist mit sich selbst nicht im reinen und rechnet mit seinen Ex-Partners ab oder er braucht narzisstische Zufuhr, weil er selbst narzisstisch ist. Achte darauf, ob Zusammenhänge erklärt oder ob immer wieder dieselben Punkte abgespult werden, die dich darin bestärken sollen, dass du der gute Empath und der andere der böse Narzisst ist.

Achte auch darauf, ob gegaslightet wird. Wenn beispielsweise auf einem Kanal immer wieder einseitige Aspekte beleuchtet werden und der Narzisst dämonisiert wird und am Ende des Beitrages betont wird, dass man sich gegen Hetze von Narzissten ausspricht, dann ist das reine Manipulation. Erkenne das und halte dich von solche Aufklärern fern. Anderenfalls wirst du Jahre deines Lebens in der nächsten Abhängigkeit feststecken. Der Abhängigkeit zu deinem "Guru". Menschen, die selbst persönlichkeitsgestört sind, sollten Traumatisierte nicht aufklären, weil das nicht möglich ist. 

Gestörte Menschen, die nicht aufklären wollen, sondern über ihre Störung sprechen, gehören einer anderen Gruppe an. Dir wird mitgeteilt, dass der Betreiber persönlichkeitsgestört ist und nun kannst du entscheiden, ob du zuhörst oder nicht.

Gestörte Menschen, die dir verheimlichen, dass sie persönlichkeitsgestört sind und dich aufklären wollen, wie ein Persönlichkeitsgestörter funktioniert, sind gefährlich für deine Seele. Pass gut darauf auf, dass du nicht wieder benutzt wirst, weil jemand nach Zufuhr giert. Lass dir im Ernstfall - zumindest vor einem Coaching - einen Lebenslauf des Coaches zukommen, wenn dieser nicht auf einer Website oder im Impressum detailliert aufgeführt ist.

Bestehe auf einer Rechnung mit gültiger Steuernummer, wenn du Zweifel an der Reputation des Coaches hast. Die Steuernummer kann eine Vertrauensperson deiner Wahl beim Finanzamt der Stadt, in der der Coach agiert, nachprüfen, wenn du dazu, aufgrund deiner emotionalen Situation nicht fähig bist.

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Ein gestörter Coach mit fragwürdiger Repuation kann dir möglicherweise mehr schaden, als es dein Ex konnte. Überschätze niemanden, denn das hat dich erst in die Situation gebracht, in der du jetzt steckst. In meiner Broschüre "Das Narzissmuskarussell" https://amzn.to/3lnKlLS stelle ich dir ein paar Einblicke in das wilde Treiben von Gruppenanführern zur Verfügung.