Abstand?

Früher hätten Sie sich vielleicht im Traume nicht vorstellen können, dass Ihnen so etwas passiert, dass Sie so etwas "mitmachen". Aber jetzt wollen Sie alles verdrängen, nicht wahrhaben, festhalten. Sie kämpfen  im wahrsten Sinne des Wortes um Ihr Leben und wissen überhaupt nicht, was hier passiert. Ihr Selbstwertgefühl tendiert gen Null, Ihr Freundeskreis schrumpft, Ihre Interessen von einst bedeuten Ihnen nichts mehr. Sie drehen sich um IHN - pausenlos, aufmerksam, erschöpft, aber sie tun es. Immer weiter, als ginge die Welt unter, wenn Sie damit aufhörten.

Sie ahnen, dass er Sie verläßt, wenn Sie sich zur Wehr setzen. Schon seit einiger Zeit wollen Sie IHM sagen, dass sich unbedingt etwas ändern muss - sein Verhalten, seine ignorante Art, seine Ambivalenz, weil er Sie sonst zerstört. Sie zögern, weil Sie nicht zu dem "Kreis der Verflossenen" gehören wollen, zu den Ex-Freundinnen, denen er das Herz gebrochen hat. Sie wollen die EINE für ihn sein, die Ihn versteht, die ihm seine Freiheit läßt, zu der er gern nach Hause kommt, mit der er sich gern in seiner Freizeit trifft, die er nicht betrügt, der er vertraut. Sie wollen der Nabel seiner Welt sein und dafür zahlen Sie jeden Preis. Immer öfter spüren Sie, dass dieser Preis zu hoch ist, doch Sie hoffen wie ein Kind, dass Ihnen die Puste nicht ausgeht, dass ER Sie erkennt, bevor Sie zusammenbrechen. Sie warten immer verzweifelter darauf, dass der Tag kommen mag, an dem Sie erschöpft und erlöst in seine Arme sinken können, weil er endlich kapiert hat, dass Sie die RICHTIGE sind. Seine Frau, mit der er alt werden will, die er respektiert und schätzt, mit der er eine liebevolle und aufrichtige Beziehung führen möchte ohne Lug und Trug, ohne die anderen Freundinnen, die er neben Ihnen gelegentlich trifft, ohne Single-Börse und heimlichen Telefonaten im Auto.

Sie haben seit Wochen das Gefühl, dass Sie das Ganze nicht mehr lange durchhalten, bevor Sie sterben, weil er sich Ihnen einfach ständig zu entziehen scheint. Weil er nicht wirklich zu Ihnen steht, alles auf Ihnen ablädt, Sie benutzt, ausnutzt, hintergeht und verletzt. Er scheint nicht zu merken, was er Ihnen antut und Sie wollen stark sein oder Sie weinen oft vor ihm und hoffen, dass er sieht, wie schlecht es Ihnen geht und deshalb einlenkt. Egal was Sie tun und getan haben, egal was Sie noch tun werden! - Ihr Traum von einer heilen Welt mit Ihrem Narzissten wird platzen wie eine Seifenblase!

Wenn das Objekt Ihrer Begierde nur ein gewöhnliches Arschloch wäre, würden Sie ihn einfach in die Wüste schicken. Sie würden vielleicht eine Weile traurig sein, weil wieder eine anfangs vielversprechende Geschichte nicht hielt, was sie versprach, aber nach kurzer Zeit wären Sie froh, diesen Typ losgeworden zu sein, weil es eben nicht passte. Nicht so bei einem narzisstischen Mann. Sie müssen folgendes VERSTEHEN:

Ein Narzisst ist ein Meister der Manipulation. Er ist ein Blender mit einem grausamen Charakter und er empfindet nicht das, was Sie unter gegenseitiger Liebe und Achtung verstehen! Er ist ein genialer Beobachter. Ein Narzisst kundschaftet Sie aus wie ein Spitzel und speichert sein Wissen. Später wird er dieses Wissen gezielt einsetzen, um Sie zu manipulieren, dass sie nach seiner Pfeiffe tanzen. Das Ganze geschieht unter dem Deckmantel der Zuneigung und vorgespieltem Interesse an Ihrer Person. Was den Narzisst aber interessiert ist, WAS SIE FÜR IHN TUN KÖNNEN, nicht umgekehrt. Er möchte Ihre Hingabe, Ihre Bewunderung, Ihre Begeisterung, Ihre Anerkennung ihm gegenüber, um sich gut zu fühlen. Reicht das nicht aus, wird er beginnen, Sie zu entwerten. Daraufhin werden Sie wieder mehr für ihn tun und dies erhebt ihn. Das unendliche Spiel hat begonnen. In der überaus glücklichen Anfangsphase Ihrer Beziehung hat er Informationen gesammelt. Sie gaben ihm bereitwillig Auskunft darüber, was Sie mögen, was Sie verachten, wovor Sie Angst haben, worüber Sie lachen können und was Sie zum weinen bringt. Sie haben ihm blind vertraut und offen geplaudert. Die Stunden in der Zeit zu Beginn mit einem Narzissten sind grandios. Er bietet Ihnen eine derart glatte glänzende Fassade, dass Sie sich darin spiegeln können. Das heißt, dass sich all Ihre Wünsche und Träume, die Sie je hatten und haben, in der freundlichen, liebevollen und zugewandten Fassade des Narzissten spiegeln. Das was Sie sehen zu Beginn, sind Ihre eigenen Fantasien. Sie projizieren ein Bild auf IHN - und dieses Bild ist ein Traum, ein Abbild Ihres eigenen Lebens, wie es sein könnte, wie es Ihrer Meinung nach sein sollte.

Aber Sie täuschen sich! Sie irren sich von Anfang an, nur erkennen Sie später diese Zusammenhänge nicht, wenn Sie von Narzissmus keine Ahnung haben oder ihn nicht erkennen. Und diese Schwierigkeit, Narzissmus zu erkennen im Gegenüber, wird Ihnen dann auf die Füße fallen. Schmerzhaft, unausweichlich, unaufhaltsam und ohne Gnade.

Der Spiegel, der Ihnen von Ihrem Gegenüber vorgehalten wurde, warf Liebe zurück, weil Sie Liebe suchten - warf Vertrauen zurück, weil Sie vertrauen wollten - warf Achtung zurück, weil Sie sich Achtung wünschen usw...  Aber es war nur der Spiegel, nur Ihre eigenen Wünsche, nur Ihre eigenen Ängste, Ihr eigenes unvollkommenes Leben. Sie sehnten sich nach mehr. Mehr Liebe, mehr Aufmerksamkeit, mehr Freude, mehr Abenteuer... was auch immer. Der Narzisst hat für die Träume des Gegenübers feine Antennen. Er lässt sich nicht vom eigenen Gefühl für andere abhalten, aufmerksam zu bleiben, kühl, distanziert, lieblos. Er hat schlicht und ergreifend kein Gefühl für andere. Er giert lediglich danach, selbst Gefühl zu bekommen, um sich gut zu fühlen, um selbst zu überleben, denn hinter seiner blendenden Fassade ist nichts als Leere, Einsamkeit, Rastlosigkeit, Verzweiflung, Gier. Reiner Selbstschutz lässt nicht das geringste Vertrauen aufkommen, nicht das kleinste Gefühl, das er später nicht mehr beherrschen könnte. Das große Dilemma, in dem er steckt, ist die nackte Angst, seinen FAN zu verlieren. Die Person, die ihn anhimmelt, ihn bewundert, ihm Kraft gibt, sich für ihn aufgibt, sich verliert, deren Welt sich nur um ihn allein dreht. Das hat nichts damit zu tun, dass er liebt - ES HAT GAR NICHTS MIT IHNEN ZU TUN!!! Es geht nur um IHN. Er braucht Sie, um nicht unterzugehen, denn das würde er ohne Ihre Bewunderung, Ihr Lob, Ihren unermüdlichen Einsatz, Ihre Liebe und Güte, ohne sein Objekt, aus dem er die Kraft für sein eigenes minderwertiges Selbst zieht. Das ist Drama und Grausamkeit zugleich. Für Sie beide!

Solange Sie mittendrin stecken, können Sie das meist nicht erkennen. Sie sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Es ist alles wie in einem Nebel versteckt.

Deshalb müssen Sie raus! Sie vermuten es sicher, aber trauen sich nicht. Es fehlt Ihnen die Kraft zu gehen. Es fehlt Ihnen die Kraft zu bleiben. Sie fühlen sich, als bräuchten Sie Ihr letztes bißchen Kraft, um den nächsten Tag zu überstehen, die Kinder zu versorgen, Ihre Arbeit zu verrichten. Sie spüren ganz deutlich diese destruktive Kraft des Narzissmus, aber Sie fühlen sich schwach, hilflos, ohnmächtig.

Solange Sie Narzissmus nicht wirklich VERSTEHEN, wird sich nichts ändern. Sie verharren im Dunkel, weil Sie IHN so lieben und ER sich immer wieder zu entziehen scheint, unverbindlich, abweisend. Auf meinen nächsten Seiten werde ich versuchen, Narzissmus besser zu beschreiben, sodass Sie spüren, welche Folgen das auf Ihre Psyche, auf Ihre Gesundheit, auf Ihre Familie und Freunde haben kann. Ganz davon zu schweigen, was es konkret mit Ihnen macht. Verstehen ist der erste Schritt, sich selbst schützen zu können.

Buchtipp: "Wie werde ich erfolgreiche Co-Narzisstin?"

Link: https://www.amazon.de/dp/B01N7KTHE2/ref=cm_sw_r_fa_awdl_t2s_ljPyybN4DNWK6

 

Beschreibung

Spannende Zukunft erwünscht?
https://co-narzissmus.blogspot.de
(Link zu meinem Blog mit Buchleseproben)